Factoring Factoringvergleichen.de logo +31 (0) 20 2610152
Kleine Gartmanplantsoen, 10 Amsterdam RR 1017
8.5 10 210

Factoring für Start-Ups

Factoring für Start-Ups: Professionelles Forderungsmanagement für einen reibungslosen Start

Start-Ups durchlaufen in der Regel eine besonders dynamische Entwicklung. Rechtlich sind sie etablierten Unternehmen weitestgehend gleichgestellt, betriebsintern sind viele wichtige Funktionen jedoch nicht angemessen besetzt. Dies liegt unter anderem daran, dass die organisatorische Gestaltung wichtiger interner Funktionen auch das Investitionsrisiko erhöht. Verzichtet werden kann auf diese Funktionen, wie beispielsweise das Rechnungswesen, nicht.

Als Alternative zur eigenmächtigen Abwicklung bietet sich dann oft die Zusammenarbeit mit einem professionellen Dienstleister an. So ist etwa das Factoring für Start-Ups eine gute Möglichkeit zunächst auf ein eigenes betriebsinternes Rechnungswesen zu verzichten. Oft greifen Start-Ups auf das Factoring nicht nur in ihrer Anfangsphase zurück. So ist Factoring auch für etablierte Unternehmen interessant und effizient.

Factoring für Start-Ups: Orientierung im Forderungsdschungel

Start-Ups zeichnen sich in der Regel durch höchste Flexibilität aus und reagieren durchaus dynamisch auf die zahlreichen Anforderungen, die sich Ihnen (auch nach und nach) stellen. Die Etablierung eines funktionierenden Forderungsmanagements gehört jedoch zu den arbeitsintensivsten Aufgaben. Oft fehlen dafür schlicht personelle Ressourcen, da gleichzeitig noch eine Idee weiterentwickelt und vertrieben werden muss. Entsprechend interessant ist das Factoring für Start-Ups.

© Mikko Lemola/123rf.com

Vom vollumfänglichen Forderungsmanagement bis hin zum Factoring bei nicht beglichenen Forderungen ist Outsourcing in jeder Hinsicht möglich. Es lohnt sich in jedem Fall die Kosten für den Aufbau eines eigenen Rechnungswesens und Forderungsmanagements mit den Kosten des Factorings durch einen Dienstleister zu vergleichen. Das Leistungsportfolio der Dienstleister ist breit und umfasst zahlreiche verschiedene Ausprägungen.

Factoring für Start-Ups umfasst alle typischen Leistungen des Factorings für etablierte Unternehmen

Natürlich gibt es auf dem Markt Dienstleister, die sich auf die Zusammenarbeit mit Start-Ups spezialisiert haben. Im Kern unterscheidet sich das Factoring für Start-Ups jedoch nicht vom Factoring für andere Unternehmen. Alle klassischen Aufgaben gehören also, je nach Wunsch, dazu. Nicht nur für Start-Ups bietet die Zusammenarbeit mit einem Factor ein gewisses Maß an Sicherheit. So wird die Liquiditätsplanung erheblich vereinfacht und im Ernstfall sorgt ein professionelles Management dafür, dass alle Möglichkeiten zur Eintreibung offener Forderungen genutzt werden. Die genaue Ausgestaltung des Factorings ist aber individuell.

Besteht Interesse an den Leistungen eines Factoring-Dienstleisters, so gilt es, dessen Leistungen und Leistungspakete kritisch miteinander zu vergleichen. Viele Dienstleister bieten aber auch diverse Leistungspakete, sodass auf die verschiedenen Bedarfe von Start-Ups eingegangen werden kann. Die Kosten für das Forderungsmanagement werden in der Regel auf Provisionsbasis festgelegt. Je umfangreicher die Leistungen und desto schneller die Forderungen beglichen werden, desto höher die Provision.

Größtmögliche Sicherheit bei höchsten Kosten bietet die völlige Abtretung von Forderungen und dessen unverzügliche Begleichung durch den Factoring-Dienstleister. Typische Risiken wie Zahlungsausfälle und Verzug gehen dann sofort auf den Dienstleister über. Insbesondere in besonders jungen Unternehmen ist diese Ausgestaltung des Factorings durch Dienstleister besonders interessant, da Zahlungsausfälle oder Verzug in der Anfangsphase besonders kritisch sein können. Ist diese kritische Phase erst einmal überwunden, bieten viele Dienstleister die Möglichkeit, die genaue Ausgestaltung der Zusammenarbeit den Bedürfnissen entsprechend anzupassen. Im Internet ist ein Vergleich der verschiedenen Leistungen jederzeit problemlos möglich und erlaubt es Entscheidern, eine fundierte und rationale Entscheidung im Sinne des Unternehmenserfolgs zu treffen.